Undine of Hogwarts Castle

Neuer Welpe, neues Glück.....oder eine Freundin für Marini !

Es ist ja von Anfang an klar gewesen, daß Marini kein Einzelhund bleiben sollte.  Ursprünglich war der Plan; erst den schwer erziehbaren Terrorkrümel und dann einen elfenhaften wunderschönen und eher leicht -weil sehr intelligent -erziehbaren Silken Windsprite. Diese Rasse ist nicht nur zu meiner absoluten Lieblingsrasse in Windeseile geworden, weil sie so wunderschön sind, eine bezaubernde Art haben und traumhaftschöne Augen, nein -sie haben Fell! Lange Federn an den Ohren und Beinen und überhaupt verteilt sich das über den gesamten Hund.

Ich habe stets Tränen in den Augen vor Glück, wenn ich einen sehe und habe fremde Menschen geradezu überfallen,  wenn sie mir mit einem Windsprite auch nur in Sichtweite kamen. Ja ich habe sehr freundliche und geduldige Windsprite Menschen getroffen - Nein, das soll selbstverständlich nicht heißen,  dass Windspiel Menschen wie die Terrorkrümel sind. ...natürlich nicht! Auch sie sind superfreundliche,  geduldige und meist lustige Menschen.  Das müssen Sie auch sein, bei den Hunden! ( hahaha )

Nur eine Beispiel Szene zum besseren Verständnis!  Man stelle sich vor, sie sind in einem Park mit ihrem Hund der freundlich und kompetent mit unserem noch recht halbwüchsigen Windspiel umher rennt und tobt. Statt sich ebenso oder annähernd wie ein kleines freundliches Wesen zu zeigen, reißt es ihrem Hund das gut gepflegte Fell raus! Da muss doch wenigstens der Halter eines solchen Dervishes
außerordentlich freundlich sein oder! Ja und genau deshalb zerplatzte der Traum vom Traumhund, denn er hat wie bereits beschrieben,  Fell...Zauberflusen die sich nicht nur gleichmäßig in der Wohnung und an allem anderen verteilen was eigentlich keine Flusen haben möchte - nein - auch die selbsternannten Fellfresser finden Hunde, Schafe und Menschen mit Haaren,  die da so flattern, einfach unbeschreiblich toll.

Ich habe noch niemals irgendein Lebewesen getroffen, was so einen ausgeprägten  Haar Fetisch hat! Das kann ich doch vielleicht noch selbst ertragen,  aber doch nicht so einem wunderschönen durch und durch freundlichem kleinen Windsprite Welpen! Nach vielen Gedanken und intensiver Lösungssuche blieb mir nur noch eins, ich muß mich gegen mein Herz, aber dafür mit Herz und Verstand für einen weiteren "Haarstylisten" entscheiden. Schließlich geht es nicht um uns Menschen,  sondern um das Wohl des Hundes! Marini sollte einen Lebenspartnerhund bekommen,  der zu ihr paßt in all ihren Facetten!  Ist der Hund glücklich, so ist das auch der Halter und ein Teil meines Wunsches wird ja auch erfüllt - ein zweiter Hund!

Nach ein paar Tagen und Nächten des Grübelns,  ob diese Gedanken auch wirklich für mich tragbar sind, offenbarte ich mich auch Gerd - meinen liebsten Ehemann der Welt! Der widererwartend nicht einen Einwand dagegen setzte, stattdessen freudig zustimmte - ja toll! Nun denn, es war an der Zeit auch unserer Züchterin von unserem Vorhaben zu berichten

Oh Wunder - auch Babette hielt es für die einzig richtige Entscheidung und freute sich ähnlich wie mein Ehemann.  Der Drops war gelutscht und auch der letzte Versuch, Marini mit einem Windsprite bei Schuhkay einzutauschen, schlug fehl! ( obwohl die Windsprite Frau nicht abgeneigt war, wegen den Flusen ihres so schön behaarten Hundes) . Da sich im Hause "Hogwarts" ohnehin Welpen in Schlüpfmodus befanden,  war es natürlich taktische Raffinesse sich rechtzeitig in "gute Position " zu bringen und schon mal den einen oder anderen Wunsch über Geschlecht und Fellfarben Vorliebe an zu bringen. 

In den Morgenstunden des  8.11.2016 kam der U-Wurf auf die Welt. Wie Zuvor bei Marini ( T- Wurf ) auch zwei Rüden und zwei Mädchen.  Da wir  hellisabell oder creme in der Farbe haben wollten, war in dem Wurf irgendwie diese nicht wirklich vertreten.  Süß waren sie und da nur ein weiteres Mädchen in Frage kommt war blau-isabell und rotisabell von hellcreme doch eher weit entfernt.  Babette tröstete uns mit dem kommenden Wurf , da werden bestimmt helle bei sein! Ja und sie hatte recht, allerdings 5 Rüden!  Ein Wurf 2016 stand Ende Dezember noch an, aber bei schwarzen Eltern ist es doch sehr unwahrscheinlich ein helles Mädchen dabei zu haben.  Irgendwie ging mir der U -Wurf auch nicht aus dem Sinn. Den Papa fand ich vom ersten Moment an superschön und so ein rötliches Mädchen sieht doch auch gut aus. Aber irgendwas passte nicht. Die Blaue mit ihrem kleinen kessen weißen Brustfleck hatte mich irgendwie "verzaubert " es war dieser Blick und etwas was in meinem so arg gebeutelten  Herzen "klick" machte.

Sie war es und auch das Undine eigentlich bereits "reserviert " war, konnte mich nicht davon abbringen, Babette anzurufen und siehe da, die Züchterinnen wollten doch glatt diese seute Deern für sich behalten!  Das hatten sie bereits mit Marini vor und wer hat sie bekommen?  Also Termin zwecks "nur mal ansehen, riechen und anfassen" abgesprochen und noch am 21.12.2016 in Dömitz vor gefahren. Und wer hat sie bekommen?  Ich finde das auch gerecht so und Ushindi die rote Schwester bleibt nun da, was ebenfalls toll ist,  weil die Kleine total auf Babette  ( und umgekehrt auch) abfährt....also alles richtig gemacht!  Bei Undine war es - im Gegensatz zu Marini - ein Blick,  ein Pfötchen in meinem Gesicht und diese "Vertrautheit " von ihr mir gegenüber. 

Das erste Bild welches wir von unserer neuen "Lütten" geschickt bekommen haben   Unser erster Besuch beim U-Wurf in Dömitz

Undine ist das hoffentlich passende Gegenstück zu Marini.  Gerd war ebenfalls begeistert und hat bestimmt auch dieses "klick" in meinem Herzen gehört und sich sehr zurück gehalten. Bei Marini war es ja eher umgekehrt.  Wir freuen uns schon so sehr auf die kleine "blaue" Maus und sie werden hoffentlich nicht nur äußerlich bestens zusammen passen.  Natürlich soll auch Undine einen weiteren Rufnamen von uns bekommen,  obwohl mir gleich "Dina" im Kopf schwirrte, heißt sie nun Greycie, Gracie oder Grey Ci ( letzteres würde ich natürlich wieder besser finden, Grey = grau und für Greyhound  und Ci für Cinderella) wäre ja eh nur Schreibweise, aber da laß' ich mit mir reden. Eigentlich ist geplant GreyCi an unserem Glückstag Freitag dem 13.1.17 zu holen.

Als Babette jedoch meinte, wir können auch bereits ab 11. 1., wird kurz mal Dienst getauscht und alle Vorsätze über den Haufen geworfen. Pläne sind doch dafür da geändert zu werden und was heißt schon Glückstag. Der 11'te ist auch meine Glückszahl, wurde ja schließlich auf einem 11 geboren -na wenn das kein Glückstag war - also bitte. Und 5 Tage warten oder nur zwei ist ja wohl ein großer Unterschied, gerade wenn man Geduld nicht mehr soviel über hat,  denn die brauchen wir Windspielmenschen ja bekanntlich für unsere Hunde!  Nun noch schneller als gedacht und das ist auch gut so.

Die Narben von Marini's Milchvampirzähnen sind alle verheilt und alle Pipiflecken rausgeputzt, da wird es doch Zeit für ein kleines neues Welpen Abenteuer, sonst kommt man noch aus der Übung.  Außerdem sollen die beiden Krümel doch zusammen aufwachsen und die Welt und den Langhaarigen das Fürchten lernen! Also zieht euch schon mal warm an und wenn ihr zwei super sympathisch und extrem freundliche Hundehalter im Park oder sonst wo treffen solltet und habt einen Hund mit richtigem Fell und Flusen, bringt ihn in Sicherheit! Naja, ihr wisst schon warum die "Haarfresserkrümelmonster" sind unterwegs!

Wir freuen uns auf unsere Undine of Hogwarts Castle und hoffen das Beste für die beiden Mädchen. "Danke" an  Babette und Nicole für ihr Vertrauen in uns!

Besucherz?hler F?r Homepage
 

Thusnelda & Undine of Hogwarts Castle
hogwarts-windspiele.de